Technologie

Vakuum-Isolations-Paneel

  • EFFIZIENT
  • ÖKOLOGISCH
  • NACHHALTIG

Eigenschaften - Vorteile - Ökologie - Recycling - Herstellung - Verarbeitung

 

Vakuum-Isolations-Paneele (VIP) benötigen lediglich den 5ten Teil von der Stärke herkömmlicher Dämmstoffe (z.B. Mineralwolle), um vergleichbare Dämmwerte zu erreichen. Stark vereinfacht kann es mit einer einer schmalen Kaffeepackung verglichen werden. In beiden Fällen ist der Inhalt in einer metallisierten Hüllfolie vakuumverpackt.

Hauptbestandteil des Kernmaterials ist bei hochqualitativen VIPs Kieselsäure (v.a. pyrogenes Siliciumdioxid). In günstigeren VIPs werden anstatt Kieselsäure auch Glasfasern eingesetzt. Diese weisen allerdings gravierende ökologische als auch technische Nachteile auf. Aus diesem Grund werden bei Vaku-Isotherm nur VIPs aus Kieselsäure hergestellt.

Kieselsäure ist Bestandteil in vielen Produkten unseres täglichen Lebens (z. B. Kosmetik, Nahrungsmittel, industrielle Anwendungen). Ausgangsstoff für pyrogene als auch gefällte Kieselsäuren ist Sand, das entweder über einer Flamme (pyrogen) oder durch Wasserglas (Fällungskieselsäure) zu der jeweiligen Variante produziert wird. Das Ergebnis ist eine mikroporöse Struktur (5-50 Nanometer), die für das Vakuum-Isolations-Paneel von großer Bedeutung ist. Wärmeübertragung kann in Form von Festkörperleitung, Infrarot-Strahlung oder Konvektion stattfinden. Für eine ideale Dämmung ist die Reduktion aller drei Parameter auf ein Minimum anzustreben.

Bei VIPs ergibt sich zwischen den einzelnen Teilchen (5-50 nm) nur eine geringe Auflagefläche, dadurch ist die Festkörperwärmeleitung auf ein Minimum reduziert. Konvektion wird durch den anschließenden Pressvorgang der Kieselsäure minimiert. Die Poren sind dann nur noch so klein, dass die Gasmoleküle sich nur noch seltener gegenseitig anstoßen können. Durch Zugabe von Trübungsmitteln in den Kern wird die Infrarotstrahlung auf ein Minimum reduziert. Das Kernmaterial hat so bereits im unvakuumierten Zustand eine im Vergleich zu anderen Dämmmaterialien gute Wärmeleitfähigkeit von ca. 0,20 W/mK.

Eine signifikante Verbesserung der Wärmeleitfähigkeit wird allerdings durch den anschließenden Evakuiervorgang erzielt. Dadurch werden die Gasmoleküle dem Kern entzogen und so die Konvektion nochmals deutlich reduziert. Wärmeleitfähigkeiten von kleiner 0,004 W/mK sind damit möglich.

 

Schematischer Vergleich eines Vakuum-Isolations-Paneels mit einem herkömmlichen Dämmstoff (Mineralwolle)
Im Bild dargestellt ist ein geöffnetes Vakuum-Isolations-Paneel. Der Kern kann entweder über einen Pressvorgang oder durch Schütten des pulverförmigen Materials hergestellt werden. Im Bild ist ein gepresster und damit formstabiler Kern zu sehen.

Vorteile

Die Vorteile von Vakuum-Isolations-Paneelen liegen in der außerordentlich starken Wärmedämmleistung im Vergleich zu konventionellen Dämmstoffen. Im Vergleich zu Mineralwolle wird bei gleicher Dämmleistung ein um den Faktor 5 geringerer Platz benötigt. Damit ergeben sich signifikante ökonomische wie auch ökologische Vorteile. Es macht effiziente Dämmung in Bereichen möglich, wo es vorher nicht denkbar war. Zudem spart es wertvollen Platz. In Zeiten der Urbanisierung mit den entsprechenden Folgen stellt dies einen wichtigen Vorteil in allen Anwendungsgebieten dar.

Ökologie

In der Zeit einer ständigen Klimaerwärmung ist energieeffizientes Dämmen wichtiger denn je. Mit den vakuVIP Produkten tragen Sie dazu bei, Ihren Energieverbrauch zu senken und die Umwelt zu entlasten.

Recycling

Die in den Vakuum-Paneelen verwendete Kieselsäure ist im Prinzip nichts anderes als feiner Sand. Auch die umschließende, metallisierte Kunststoffverbundfolie ist komplett recycelbar und damit umweltneutral. Kieselsäure besitzt eine hohe thermische Stabilität, ist nicht brennbar und chemisch resistent (Säuren, Alkalien, Abgase). Mikroporöse Kieselsäure ist frei von organischen Bindemitteln, staubfrei und absolut physiologisch unbedenklich. Selbst, wenn das Vakuum durch falsche Montage oder Beschädigung aufgehoben wird, sind die Dämmeigenschaften immer noch hervorragend.

Herstellung

Energiesparen ist wichtig - mit einer Vakuum-Dämmung von Vaku-Isotherm GmbH sind Sie auf der richtigen Seite. Wir produzieren nachhaltig und energieeffizient an unserem Standort in Frankenberg. Da alle Produktionsprozesse von der Kernherstellung bis zum fertigen VIP in unserem Hause stattfinden, können wir Restmaterialien recyceln und haben kurze Transportwege. Zudem tragen wir mit unserer Solaranlage zu einer umweltfreundlichen Energiegewinnung bei.

Hinweise zur Verarbeitung

vakuVIP Ultra-Hochleistungsdämmungen sind zwar High-Tech Produkte, lassen sich jedoch bei sachgemäßer Anwendung genauso einfach verarbeiten, wie alle herkömmlichen Dämmstoffe.

Sachgemäßer Transport und Lagerung, die Montage der VIP-Elemente gemäß Verlegeplan (Bauwesen) und Verarbeitungshinweisen, sowie der fachgerechte Umgang mit den Dämmelementen garantieren eine optimale und langlebige Hochleistungsdämmung.

Beratung nach Maß, wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Für einen Rückkontakt benötigen wir unbedingt Ihre